LKW-Einfahrsysteme reduzieren Standzeiten an der Rampe

LKW-Fahrer von heute müssen Nerven wie Drahtseile haben, um den Anforderungen der Logistik 4.0 stand halten zu können. Nicht nur der zunehmende Verkehr auf den Autobahnen und Landstraßen machen ihnen das Leben schwer, der Termindruck beim Be- und Entladen verschärft den Druck zusätzlich. An den Verladerampen herrscht meist Hochbetrieb und die vereinbarte Just-in-time-Belieferung der Kunden verzeiht keine Verzögerung. Durch die Positionierung von stabilen und gut sichtbaren LKW-Einfahrsystemen vor den einzelnen Rampen können Speditionen und Logistik-Unternehmen die Fahrer dabei unterstützen, zügig und vor allem unfallfrei anzudocken.

LKW-Einfahrsystem aus stabilen Stahl

Das modulare LKW-Einfahrsystem von Dancop besteht aus 2 Stahlspurbügeln mit einem Durchmesser von 159 mm. Jeder Spurbügel besteht aus zwei Teilen, die in einander gesteckt und flexibel angeordnet werden können. Mit Hilfe der werkseitig angebrachten Standfüße und passenden Bodenankern werden die beiden Bügel so vor der Verladerampe positioniert, dass sie eine perfekte Einfahrgasse bilden. Zum leichteren Einparken mit dem Anhänger sind die Bügel im Kopfbereich um 15° geöffnet. Die abgerundete Oberfläche der Bügel verhindert Fahrzeugschäden beim Touchieren des Einfahrschutzes.

Verzinkter Stahl verhindert Rostbildung

Der hochwertige Stahl der Spurbügel ist zum Schutz vor Rostbildung verzinkt und zusätzlich pulverbeschichtet. Die Pulverbeschichtung in den Farbkombinationen rot/weiß und gelb/schwarz garantieren eine gute Sichtbarkeit auch bei schwieriger Witterung.  

https://www.dancop.com/de/produkte/crashstop/lkw-einfahrhilfen/